Pokal-Wettbewerb

Im Zuständigkeitsbereich des Nordwestdeutschen Volleyball-Verbandes (NWVV) werden sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern folgende Pokalwettbewerbe durchgeführt: Nordwestdeutscher Pokal, Verbands-, Bezirks- und Regionspokal.

Die 1. Herrenmannschaft der Tecklenburger Land Volleys überspringt aufgrund der Bundesliga-Zugehörigkeit die Vorrunde des Nordwestdeutschen Pokals und startet in der Endrunde in eben diesen Wettbewerb.

Nordwestdeutscher Pokal (Männer)

28.08.2016: Vorrunde in Ibbenbüren und Northeim

 

24.09.2016: Endrunde in Laggenbeck 

Halbfinale:

FC Schüttorf 09 - SVG Lüneburg II 3:2 (25:23, 25:20, 18:25, 16:25, 15:10)

Tecklenburger Land Volleys - MTV Gifhorn 3:0 (25:15, 25:18, 25:14)

Finale:

Tecklenburger Land Volleys - FC Schüttorf 09 3:0 (25:13, 25:20, 25:22)

 

Der Sieger des Nordwestdeutschen Pokals hat als sogenannter Regionalpokalsieger Nordwest die Möglichkeit über ein Qualifikationsspiel in die Hauptrunde des DVV-Pokals einzuziehen.

DVV-Pokal (Männer)

09.10.2016: Qualifikationsspiel zum DVV-Pokal

Tecklenburger Land Volleys - CV Mitteldeutschland 3:2 (25:23, 21:25, 25:20, 22:25, 15:10) 

 

26.10.2016: Achtelfinale

Tecklenburger Land Volleys – TSG Solingen Volleys 3:2 (19:25, 25:22, 25:21, 15:25, 15:11)

SSC Karlsruhe – VfB Friedrichshafen 0:3 (18:25, 21:25, 17:25)

PTSV Aachen – TSV Herrsching 0:3 (15:25, 21:25, 17:25)

VfL Pinneberg – SVG Lüneburg 0:3 (18:25, 14:25, 16:25)

TG 1862 Rüsselsheim – Netzhoppers Solwo Königspark KW 0:3 (18:25, 21:25, 12:25)

Oshino Volleys Eltmann – TV Ingersoll Bühl 2:3 (30:28, 28:16, 21:25, 17:25, 8:15)

SWD powervolleys Düren – TV Rottenburg 3:0 (25:20, 25:17, 25:18)

Berlin Recycling Volleys – United Volleys RheinMain 3:1 (21:25, 25:22, 25:22, 29:27)

 

09.11.2016: Viertelfinale

Tecklenburger Land Volleys- Netzhoppers Solwo Königspark KW

VfB Friedrichshafen - TV Ingersoll Bühl

Berlin Recycling Volleys - SVG Lüneburg

SWD powervolleys Düren - TSV Herrsching

 

24.11.2016: Halbfinale

DVV-Pokalfinale

Die deutschen Volleyball-Fans dürfen sich auf das erste Highlight 2017 freuen. Nach der erfolgreichen Premiere in der neuen Location findet das traditionsreiche DVV-Pokalfinale am 29. Januar 2017 erneut in der SAP Arena in Mannheim statt. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) wollen zusammen mit den vier Finalisten und ihren zahlreichen Fans die 12.500 Besucher fassende Arena erneut für einen Tag in einen Volleyballtempel verwandeln.

Ticketinformationen:

Die Tickets für das DVV-Pokalfinale am Sonntag, 29. Janaur 2017, sind ab sofort bei Ticketmaster und der SAP Arena verfügbar.