News

Nach der eingeplanten Niederlage in Lüneburg ist es für die 1.Herren an der Zeit, die ersten Punkte am Burgweg einzusammeln.

Nach dem sehr erfolgreichen Heimspieltag geht es für die Firstladies ohne Pause direkt weiter. Die Tebus haben mit der Fahrt nach Salzbergen nur eine kurze Anreise. Der Gegner hat als Aufsteiger alle Spiele gewonnen und dürfte den Tebus alles abverlangen. 

Wie schon erwartet ist Lüneburg das Maß aller Dinge in der Dritten Liga. Dies bewiesen sie abermals am vergangen Samstag gegen die 1. Herren.

Eine richtig gute Leistung zeigten die Fristladies am Samstag beim ersten richtigen Heimspiel. Am Ende des Tages standen 6 Punkte auf der Habenseite, womit der Anschluss an die oberen Plätze geschafft werden konnte.

Wieder ohne Punkte kamen die 3. Herren von ihrem Auswärtsspiel in Oldenburg zurück. Gegen den Vorletzten musste eine verdiente 3:0 Niederlagen in nicht einmal 1 Stunde hingenommen werden. Besondere Mängel im Spielaufbau und in der Annahme ließen kein gutes Spiel der tebus zu. Nur der 2. Satz hatte etwas mit Volleyball zu tun. Den hätte man nach 23:20 Führung gewinnen müssen. Aber........

Nächsten Samstag um 14.00 Uhr in eigener Halle müssen dann auf jeden Fall Punkte her, ansonsten sieht es sehr schlecht für die tebus aus, will man nicht frühzeitig den Anschluss verlieren.

Nach der schwachen 1:3 Niederlage am Burgweg, macht sich die 1.Herren am Samstag früh auf den Weg nach Lüneburg. Dieses mal sind die Rollen klar verteilt.

Am vergangenen Samstag ging es für die 3. Damen in die Partie gegen Merzen.

Es ging für beide Teams um wichtige Punkte im Tabellenkeller. Beide Teams verloren bisher alle Spiele in dieser Saison.

Das erste wirkliche Heimspiel der 1.Herren hat das Zeug dazu, direkt ein wirkliches Highlight zu werden. Am Dienstag empfangen wir die Sportfreunde aus Aligse.

Auf ein NEUES!

Der Tabellenletzte tebu III versucht am Samstag in Oldenburg die ersten Punkte einzufahren. Dabei hofft Trainer Karlo Keller auf einen volleren Kader als am letzten Wochenende. (Fehlen wird definitiv Sven Langenhorst, der mit der 1. in Lüneburg sein wird.) Hier zeigte das von Mannschaftskapitän Marvin Kipp gekoachte Team schon ganz gute Ansätze und konnte aber nur einen Satz für sich entscheiden.

In Oldenburg trifft man auf einige Spieler, die schon in der letzten Saison gegen die tebus in der Landesliga spielten und sich - genau wie die tebus- jetzt in der Verbandsliga versuchen. Die Oldenburger mussten ihre ersten beiden Spiele nur mit 2:3 abgeben und konnten damit Punkte sammeln, was den tebus beslang nicht gelang.

Nach der mehr als unnötigen Niederlage im Auswärtsspiel gegen Lingen steht für die Firstladies der zweite Heimspieltag an. Mit dem SCU Emlichheim III und dem SV Cappeln erwartet die Tebus der Tabellenerste und der Tabellenletzte.

Beim Auswärtsspiel in Lingen verpassten die Firstladies die Chance drei Punkte aus dem Emsland mitzunehmen. Dabei zeigte die Truppe um Kapitän Marie Heilemann über weite strecken eine gute Leistung.

Den ersten glatten 3:0 Sieg konnte am vergangen Samstag die 1.Herren einfahren.